Marketingbudget effizienter nutzen

COMPRA aktuell 01/2016

Startseite/COMPRA aktuell/Marketingbudget effizienter nutzen

KÜHN Sicherheit verwendet sein Marketingbudget effizienter

Die Sicherheitsexperten von KÜHN Sicherheit optimierten kürzlich einen ihrer Internetauftritte um zu bestimmten Suchbegriffen besser von potenziellen Kunden gefunden zu werden. Ziel war neben der Aktualisierung der Inhalte das Online-Marketingbudget effizienter einzusetzen. COMPRA unterstützt das KÜHN-Team von Marketingmitarbeitern, Textern und Webdesignern durch Beratung und Coaching zur Suchmaschinenoptimierung.

„Wir verkaufen Produkte, die keiner gerne haben möchte. Kunden kommen zu uns, weil in der Nachbarschaft eingebrochen wurde, weil sie ein Gefühl der Unsicherheit haben oder weil die Versicherung Unternehmern Vorgaben macht“, schildert Stefan Kühn die Herausforderungen seiner Branche. Er leitet zusammen mit seinem Bruder Mathias Kühn die KÜHN Sicherheit GmbH in Hildesheim. Kunden rufen dann bei KÜHN an oder kommen in eines der Geschäfte, nachdem sie im Internet recherchiert und beispielsweise „Alarmanlage Hildesheim“ oder andere Suchbegriffe eingegeben haben.

Marketingstrategie festgelegt: für welche Angebote Kunden gewinnen?

Es ist bekannt, dass Internetbenutzer nur auf die vorderen Plätze der Ergebnislisten bei einer Google, Yahoo oder Bing Suche schauen. Und genau da will KÜHN für passende Begriffe hin, um mit möglichst vielen Interessenten ins Gespräch zu kommen und dann die Produkte und eigenen Dienstleistungen zu verkaufen.

„Wir bieten eine große Produktpalette verschiedenster Hersteller. Im Marketing haben wir dann festgelegt, wo wir die Schwerpunkte setzen und für welche Angebote wir vorrangig Kunden über das Internet gewinnen wollen“, erläutert Stefan Kühn sein Vorgehen. Auf Grundlage dieser Marketingstrategie konnte dann die Aktualisierung einer der KÜHN Websites beginnen.

Geschäftsführer der KÜHN Sicherheit GmbH
Im Marketing haben wir festgelegt, wo wir Schwerpunkte setzen und für welche Angebote wir vorrangig Kunden über das Internet gewinnen wollen.
Stefan Kühn, KÜHN Sicherheit GmbH

Internetauftritt für ausgewählte Suchbegriffe optimiert: Onpage-Optimierung

Schon seit Mitte der 90er Jahre ist KÜHN – als einer der Pioniere in der Branche – im Internet vertreten und hat seitdem viele eigene Erfahrungen gesammelt. Kürzlich wurde einer der Internetauftritte wieder einmal modernisiert: Passend zur festgelegten Marketingstrategie mussten Design, Struktur und die Inhalte grundlegend aufgeräumt werden. Hierbei unterstützt COMPRA das KÜHN-Team, das aus eigenen Mitarbeitern und Freelancern besteht, durch Beratung und Coaching zur Suchmaschinenoptimierung.

Im Fachjargon nennt man diese Aufgabe „SEO Onpage-Optimierung“. Das umfasst die Qualität der Inhalte, Formatierungen und Überschriften sowie technische Merkmale, wie Struktur, Linknamen, Header, Tags, interne Links und vieles mehr. Man muss ein Guru sein, um das alles zu verstehen. COMPRA hat solche Gurus unter den Mitarbeitern. Sie haben sich auch um die sogenannte „Offpage-Optimierung“ gekümmert, womit man unter anderem die Verlinkung anderer Websites (Back-Links) auf die eigene Seite meint.

Werbeetat für Google Ads optimiert: 20 Prozent Einsparung

Es ist üblich, dass Handels- und Dienstleistungsunternehmen ihren Internetauftritt kostenpflichtig bei Google bewerben, um mehr Besucher und potenzielle Kunden auf die eigene Website zu leiten. Auch KÜHN machte das bereits seit mehreren Jahren. Im Zuge der Überarbeitung hat COMPRA auch hier grundlegend aufgeräumt, um Leistungs- und Kostenoptimierungen vorzunehmen. Das sogenannte „Google Ad-Words Konto“ wurde auf die Unternehmensstrategie und den neuen KÜHN-Internetauftritt angepasst. COMPRA beziffert hier die monatlichen Einsparungen für KÜHN mit rund 20 Prozent.

Ergebnis: 30 Prozent mehr Besucher auf der Internetseite

Für die technisch interessierten Leser kommen hier noch weitere Angaben der SEO-Gurus zu den Verbesserungen, die sich sehen lassen können: Die CTR (Click-Through-Rate) erhöhte sich von 0,7 Prozent auf mittlerweile vier Prozent – das heißt: viel mehr Besucher klicken auf die Google Ad-Words Anzeigen. Noch viel wichtiger sind die verbesserten Ergebnisse bei der organischen Suche: hier hat sich die Sichtbarkeit der Website um 48 Prozent erhöht. Das heißt: KÜHN wird jetzt sehr viel häufiger für die selbst gewählten Suchbegriffe unter den ersten 100 Suchergebnissen bei Google angezeigt.

„Mir kam es darauf an, das Marketingbudget effektiver und zielgerichteter einzusetzen. Ich hatte das Bauchgefühl, dass man da noch mehr herausholen kann“, blickt Stefan Kühn zurück. Er hatte scheinbar Recht: Nach der Überarbeitung kommen rund 30 Prozent mehr Besucher auf die Website. In bereits begonnenen Folgeprojekten sollen jetzt die Erfolge für weitere KÜHN-Internetauftritte in anderen Städten wiederholt werden: „Mehr Besucher bei weniger Kosten“ lockt natürlich jeden Unternehmer.

Dezember 2015|COMPRA aktuell|