Ist Ihr WordPress sicher genug?

Startseite/News/Allgemein/Ist Ihr WordPress sicher genug?

WordPress ist nach wie vor der Platzhirsch für die Erstellung der eigenen, schicken Website. Allerdings garantieren Sie Ihren Besuchern nur dann eine sichere Usability, wenn Sie Ihre Internetpräsenz regelmäßig updaten und eine grundlegende Sicherheit gewährleisten können.

Mit WordPress gehen sie alle online: Vom Freelancer bis zum großen Industrieunternehmen. Die Version 4.9 war bis August 2018 etwa 136,6 Millionen Mal heruntergeladen worden, spätestens seitdem ist WordPress das verbreitetste System zum Betrieb von Websites mit ca. 50 % Anteil an allen Content-Management-Systemen bzw. 32 % Anteil aller Websites weltweit. Gerade, weil WordPress so beliebt ist, wird es ab und an Zielscheibe von Hackern und sonstigen Internetgefahren – Updates schaffen Sicherheit.

Was genau sind WordPress-Updates?

Unter WordPress-Updates versteht man ganz einfach die Aktualisierung einer WordPress-Umgebung auf eine neuere Version. Dabei wird hauptsächlich zwischen Stamm-Updates (z.B. 4.0), Haupt-Updates (z.B. 4.1) und Sicherheits- bzw. Wartungs-Updates (z.B. 4.1.2) unterschieden. Jedes Stamm- und Haupt-Update bringt neue Funktionen mit sich und aktualisiert ebenfalls die Sicherheit des Systems.

Im WordPress-Backend sehen Sie jederzeit, welche WordPress-Version Sie aktuell nutzen und ob es dafür eventuell anstehende Updates gibt. Ein Hinweis mit direktem Link befindet sich ebenfalls ganz oben im Dashboard.

update wordpress

Welche Arten von Updates gibt es bei WordPress?

Bei Ihrer WordPress-Präsenz bestehen in der Regel drei verschiedene, grundlegende Bereiche, in denen Updates fällig werden könnten:

  • Im WordPress Core (Hauptsystem)
  • Bei den WordPress Plugins
  • Bei den WordPress Themes

Warum ist ein Update so wichtig für mein WordPress?

Ein regelmäßiges und vor allem zeitnah umgesetztes Update der WordPress Core Komponente ist besonders wichtig, da sie neben den tatsächlichen Weiterentwicklungen von Features auch gleichzeitig die Behebung von Sicherheitslücken und Bugfixes umfassen. Werden regelmäßige Updates nicht installiert, kann es unter Umständen vorkommen, dass mit nur wenig Aufwand die eigene Website angegriffen und im schlimmsten Fall sogar Daten gestohlen werden können. Das schlimmste Szenario ist eine vollständige Löschung der eigenen Website.

Haben Sie weitere Fragen zu WordPress-Updates?

Kontaktieren Sie uns gerne direkt, dann können wir über Ihre aktuell eingesetzte Version sprechen – und gemeinsam prüfen, wann welche Updates für Ihre WordPress-Umgebung sinnvoll sind.

Juli 2020|Allgemein|