Zurück in die Zukunft der Arbeitswelt

Startseite/News/Allgemein/Zurück in die Zukunft der Arbeitswelt

Es ist äußerst interessant, wie sich das Arbeitsleben im Zuge der Pandemie verändert hat. Unternehmen, Arbeitnehmer und ganze Familien sahen sich auf einmal mit einer komplett neuen Art der Flexibilität in Bezug auf ihren Job konfrontiert. Da liegt der Schluss nah, dass sich in Zukunft die Arbeitswelt vollständig ändern wird. Was wird passieren, wenn alles wieder „normal“ wird? Zurück ins Büro oder vorwärts in die Digitalisierung?

Noch nie zuvor haben so viele Menschen von zu Hause gearbeitet wie im letzten Jahr. Viele Unternehmen fanden schnell umsetzbare Lösungen, um den Schutz der Mitarbeiter durch ein mobiles Arbeiten zu ermöglichen. Auch wenn manche Schulen noch mit einigen Problemen konfrontiert wurden, lief auch das Homeschooling unterm Strich gut an. Es ist mittlerweile ganz normal geworden, von zu Hause aus zu arbeiten und zu lernen – die Möglichkeiten der Technik schaffen mittlerweile die besten Voraussetzungen. Doch wie sieht es mit der Qualität der Arbeit aus?

Die Arbeit funktioniert – denn die Ergebnisse überzeugen

Die Befürchtung vieler Unternehmen, die Mitarbeiter würden zu Hause nicht so produktiv sein, hat sich in der Regel nicht bestätigt – die Krankenkasse DAK hat sogar in einer Studie bestätigen können, dass sich das Homeoffice positiv auf die Produktivität auswirkt, der allgemein empfundene Stress der Arbeitnehmer sich sogar zurück entwickle. Das seelische Gleichgewicht scheint sich bei vielen Menschen trotz einer eventuellen Doppelbelastung durch das Homeschooling verbessert zu haben.

Manche Bereiche können Homeoffice nicht abbilden

Die Bitte der Bundesregierung an alle Betriebe, in denen es möglich ist, den Mitarbeitern Homeoffice anzubieten, war deutlich – doch in manchen Arbeitsbereichen ist ein Arbeiten von zu Hause einfach nicht möglich. In der Produktion, der Logistik, im Handwerk oder im Einzelhandel funktioniert es nicht, vom Ladengeschäft oder dem Standort wegzubleiben. Aber dort, wo es geht, haben viele Unternehmen im Jahr 2020 gezeigt, wie gut dies funktionieren kann.

Die Arbeitswelt wird sich weiter verändern

Dieser schwammige Begriff „New Work“, der schon seit einigen Jahren auf der Welt kursiert, ist eigentlich nichts neues, scheint aber mit der Pandemie überhaupt erst an Fahrt aufgenommen zu haben. Flexible und moderne Formen des Arbeitens werden sich nach und nach immer mehr in allen verschiedenen Bereichen etablieren. Unsere Arbeit wird somit nicht mehr so sein, wie sie mal war – auch bei der COMPRA streben wir zukünftig ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Homeoffice und Büropräsenzzeit an. Denn so schön wie das mobile Arbeiten auch ist – einen echten, realen und netten Kaffeeplausch mit den Kollegen vermissen wir schon sehr oft.

Wie ist Ihre Meinung zum veränderten Arbeiten?

Erzählen Sie uns doch gerne, wie Sie am liebsten zukünftig arbeiten würden – ausschließlich remote oder doch wieder klassisch? Schreiben Sie uns gerne an info@compra.de, wir freuen uns auf Ihr Feedback! Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, wie Ihr Unternehmen am besten das Homeoffice für die Mitarbeiter umsetzen kann, treten Sie gerne mit uns Kontakt – denn wir beraten Sie gerne zu möglichen Hard- und Softwarelösungen.

Februar 2021|Allgemein|