Ein Blick ins Vorlesungsverzeichnis der Stiftung Universität Hildesheim verrät: Im kommenden Sommersemester ist die COMPRA wieder mit einer Veranstaltungsreihe im Vorlesungsverzeichnis zu finden: Studierende der Studiengänge Informationsmanagement und Informationstechnologie (IMIT) und Wirtschaftsinformatik können die Vorlesung „ERP-Systeme II: Customizing und weiterführende Projekte“ besuchen. Der Wahlkurs ist bei Professor Dr. Ralf Knackstedt, Institut für Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik, Abteilung für Informationssysteme und Unternehmensmodellierung (ISUM), aufgehängt.

Die Vorlesung behandelt die meisten Aspekte, mit denen ein Handelsunternehmen in einem ERP-System abgebildet wird. Anhand einer Live-Umgebung des ERP-Systems eEvolution wird den Studierenden gezeigt, welche Schritte ein Handelsunternehmen bewältigen muss, um das System auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen (Customizing). Sie lernen Einkaufs- und Verkaufsprozesse in praktischen Anwendungsfällen kennen und was bei der Pflege von Stammdaten zu beachten ist. Besonders wichtig für Unternehmen ist eine stetige Überwachung der Logistikprozesse und eine optimale Disposition. Das Thema E-Commerce, einer der mittlerweile wichtigsten Absatzkanäle, darf in der Vorlesungsreihe natürlich nicht fehlen. Daher werden die Dozenten auch auf eine Anbindung des eEvolution ERP-Systems an einen Online-Shop eingehen.  Am Semesterende haben die Studierenden einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten eines ERP-Systems in Theorie und Praxis.

Neben insgesamt zwei Stunden Vorlesung pro Woche beinhaltet die Veranstaltungsreihe auch zwei Wochenstunden praktische Arbeit. Zeit, in der die Studierenden im Laufe des Semesters ein virtuelles Handelsunternehmen in der eEvolution Software ‚live‘ umsetzen müssen.

Auch in diesem Jahr lässt es sich COMPRA-Geschäftsführer Frank Wuttke nicht nehmen, die Eröffnungsveranstaltung persönlich zu gestalten, und die Studenten in das Thema und die Herausforderungen einzuführen.  Die Vorlesungsreihe mit insgesamt 13 Terminen halten dann wie gewohnt Tim Richter und Jörg Van Heyst, die die Studenten theoretisch und praktisch in die Geheimnisse eines ERP-Systems und deren Projektierung einführen. Das Semester endet mit einer Abschlussprüfung, in der die Studierenden ihr theoretisches und praktisches Wissen unter Beweis stellen.

Die COMPRA ist Partnerunternehmen der Studiengänge Informationsmanagement und Informationstechnologie (IMIT) und Wirtschaftsinformatik an der Uni Hildesheim. Unsere Zusammenarbeit besteht seit 2003, in verschiedenen Projekten ist unser Haus Partner. Unter anderem unterstützen wir auch das Förderprojekt „Hybride Wertschöpfung“ ab April 2017. Eine Zusammenarbeit zur Förderung von Frauen in IT-Bereichen ist außerdem in Planung. Darüber hinaus lernen jedes Jahr Studierende unser IT-Systemhaus in Praktika kennen oder sind als Werkstudenten Teil unseres Teams.

Auch mit der Hochschule Ostwestfalen-Lippe Standort Höxter (HS OWL) gibt es eine Zusammenarbeit: In Praktika der Hochschule ist das ERP-System eEvolution im Einsatz – eine Kooperation, die durch die COMPRA Mitarbeiterin und ehemalige Studentin der HS OWL Leonie Stork zustande gekommen ist. Sie war es auch, die dem dortigen Praktikumsbetreuer den Wissenstest „Operation Pyramide“ zur Verfügung gestellt hat. Der Test in Theorie und Praxis wird dort im laufenden Wintersemester 2016/17 durchgespielt. Darüber hinaus bietet die HS OWL die Veranstaltung „ERP und Data Warehouse“ in zwei Modulen an: Im Sommersemester findet das Modul „ERP-Systeme“ statt, im darauffolgenden Wintersemester dann das Modul „Business Intelligence“.