Optimierung von URLs

Startseite/News/SEM/Optimierung von URLs

In einem unserer vorherigen Blog-Beiträge haben wir das Thema der Suchmaschinenoptimierung und OnPage-Optimierung behandelt. Hierbei wurde auch die Optimierung von URLs genannt. Daher werden wir uns in unserem heutigen Beitrag mit dem Thema der URLs näher auseinandersetzen. Dazu werden wir aufzeigen was optimierte URLs sind, wozu diese dienen und wodrauf sie Einfluss haben.

Was ist eigentlich eine URL?

Wir wollen den Versuch einer Definition außerhalb technischer Fachtermini wagen, hierzu bedienen wir uns unserer eigenen Website. Es besteht die Möglichkeit, dass die hier gezeigten Darstellungen auf anderen Websites nicht funktionieren: Eine URL ist eine Adresse, die Ihr in Eurem Browser eingebt, um eine Website aufzurufen – zum Beispiel:

www.compra.de

Da jede Website eine eigene Adresse hat, ändert sich die URL bei der Navigation bzw. dem Aufrufen einer Unterseite ebenfalls. Wenn wir beispielsweise über die o.g. Adresse den Menüpunkt „Produkte“ aufrufen, ändert sich folglich auch die angezeigte URL auf:

www.compra.de/produkte/

Klicken wir auf der Produktseite auf den Punkt „CRM“ ändert sich die angezeigte URL folgerichtig auf:

www.compra.de/produkte/crm/

Wenn wir von der CRM Unterseite aus im Hauptmenü auf „Lösungen“ klicken, wird sich die URL nicht auf

www.compra.de/produkte/crm/loesungen/

ändern, sondern auf

www.compra.de/loesungen/

Dies hat etwas mit der Struktur der Website zu tun, anhand derer Ihr wichtige Punkte und deren Zusätze erkennen könnt.

In dem skizzierten Beispiel können wir also festhalten, dass die URL die Adresse unserer Website ist, an derer wir die Navigation, Struktur und den behandelten Inhalt nachvollziehen können. Für eine technische Definition einer URL empfehlen wir Euch die Seite wikipedia oder eine kurze Internetrecherche.

Wir wissen jetzt was eine URL ist, aber wie optimiere ich selbige?

Sofern Euer Content-Management-System die technischen Rahmenbedingungen für eine solche Optimierung erfüllt, ist die Antwort sehr einfach: Eine suchmaschinentechnisch optimierte URL muss die Navigation und das auf der Website behandelte Thema wiederspiegeln. Ferner sollten Sonderzeichen, IDs oder irreführende Werte in der URL vermieden werden. Eine suchmaschinenoptimierte URL sollte so einfach gestaltet sein, dass potentielle Besucher Eurer Website, eine vorher besuchte Internetseite aufrufen können, ohne sich erneut durch das Menü klicken zu müssen.

Um euch ein Negativbeispiel zu geben, gehen wir von der fiktiven Firma Reifen-Möller aus. Diese Firma verkauft über Ihren Online-Shop Reifen und hat folgende URL für eine Unterseite, auf der Reifenschrauben verkauft werden:

www.reifen-moeller.de/site/32758644/Kaesekuchen/

Seien wir ehrlich, an diese URL wird sich kaum jemand erinnern können. Auch ist die Navigation bzw. Struktur nicht erkennbar und der behandelte Inhalt weicht sehr stark von „Käsekuchen“ ab. Eine bessere und optimierte URL wäre beispielsweise:

www.reifen-moeller.de/reifen/schrauben/

Die nachvollziehbare und leicht zu merkende URL und der zu erwartende Inhalt spiegelt sich ebenfalls wieder.

Wir wissen jetzt also, was eine URL ist und wie ich diese optimiere; auch haben wir schon aufgezeigt, wieso eine Optimierung sinnvoll ist. Aber es gibt noch weitere Gründe, warum eine URL optimiert sein sollte: Google bevorzugt suchmaschinentechnisch optimierte URLs und kann so eure Websites besser bewerten.

Zusammengefasst

Ihr solltet Eure URLs also aus zweierlei Gründen optimieren: Zum einen für die Besucher eurer Website und zum anderen für Google, denn auch URLs haben direkten Einfluss auf Eure Rankings.
Wir hoffen Euch mit dieser kurzen Ausführung über suchmaschinentechnisch optimierte URLs ein wenig weitergeholfen zu haben – solltet Ihr noch Fragen haben, kontaktiert uns einfach.

Mögen die Google-Rankings mit uns und unseren Kunden sein.

Euer COMPRA SEO-Team

August 2015|SEM|